Zahnis im Jobportal-Dschungel – So bekommst Du Deinen Traumjob mithilfe ein paar einfacher Tools

Die Jobsuche kann zur anstrengendsten Aufgabe nach dem Examen werden. In diesem Artikel findest Du hilfreiche Tipps, die es Dir so einfach wie möglich machen, Deine erste Arbeitsstelle zu finden. Insbesondere den ersten Job als Vorbereitungsassistent:in zu finden, kann sich oft schwierig gestalten. Außerdem haben wir Dir im folgenden Text einige geeignete Jobsuch-Websites und -portale, zusammengestellt, die Dir das Leben etwas einfacher machen.

Vorbereitung ist Alles: Wie finde ich den geeigneten Job?

 Je nach Job oder Vorstellung, kannst Du verschiedene Jobportale unterschiedlich gut nutzen. Mach Dir also am Besten erst einmal eine Liste, was Du von Deiner neuen Arbeitsstelle erwartest. Hierfür eignen sich besonders die altbekannten W-Fragen:

  • Was möchte ich tun, in welche Fachrichtung möchte ich gehen?
  • Wie sollte der Führungsstil oder die Atmosphäre am Arbeitsplatz sein?
  • Wo möchtest Du gerne arbeiten?
  • Wie viele Stunden möchtest Du arbeiten und kommt Schichtarbeit für Dich in Frage?
  • Welche Themen sind Dir besonders wichtig?

 Je mehr Fragen Du für Dich schon vorab klären kannst, desto einfacher und effizienter kannst Du später nach geeigneten Jobs suchen und das Maximum aus Deiner Suche herausholen. Weitere Fragen, die Du für Dich vorab schon klären kannst, wären beispielsweise wo Deine Stärken liegen, welche Vorkenntnisse Du mitbringst (z.B. eine wissenschaftliche Arbeit über prothetische Versorgungen, ein Implantatkurs im Studium, Vorerfahrung im Umgang mit Kindern etc.) und wie Du Dich gerne in den Berufsalltag mit einbringen möchtest. Diese Liste hilft Dir nicht nur für Deine Jobsuche, sondern kann auch ganz hervorragend als Vorbereitung für die klassischen Fragen im Bewerbungsgespräch dienen.

Welche Jobportale kommen für Zahnis in Frage?

Zuerst einmal seien hier die gängigen Jobportale genannt, die für die Arbeitsplatz-Suche gern genutzt werden. Diese sind z.B. die Jobbörse der Agentur für Arbeit, Indeed, kimeta etc. Hier findet man häufig das ein- oder andere Stellenangebot. Es schadet also nicht, einen Blick auf diese Websites zu werfen. Doch gerade für den städtischen Raum lohnt es sich, ein bisschen spezifischer zu suchen und auf Zahnmedizin-spezifische Websites und Anzeigen zurückzugreifen. Diese findest Du jetzt:

  1. ZM-Online oder Print: Die ZM ist eine renommierte Fachzeitschrift der Zahnmedizin. Darum ist es selbstverständlich, dass Du hier Stellenanzeigen finden kannst. Hast Du Dir bereits vorher Deine Vorstellungen vom neuen Job aufgeschrieben, kannst Du hier Deine Suche in Funktion, Region, Fachgebiet und Teilzeit/ Vertretung eingrenzen. Auch Angebote aus dem DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) sind hier zu finden. Oft schreiben hier auch die Unis ihre externen Stellenanzeigen aus. Daher ist diese Seite ein echter Tipp für Zahnärzt:innen, die sich gerne in Forschung und Lehre engagieren möchten. www.zm-online.de/inserate/stellenangebote/
  1. Deutscher Zahnarzt Service - Wie Dating-Apps, nur für den Job: Das Jobmatching für Zahnärzte ist ein super einfaches und kostenloses Tool des deutschen Zahnärzteservices, um Euch schnell und einfach mit Eurem Traumjob zu matchen. Hier kannst Du Online innerhalb von wenigen Minuten eingeben, welche Art von Job Du Dir vorstellst. Das Portal fragt Deine berufsspezifischen und personenspezifischen Daten ab und schickt Dir danach passende Stellenangebote zu. Bist Du an einem der zugesandten Angebote interessiert, wird der Kontakt zur Praxis hergestellt und Du kannst einen Termin zum persönlichen Kennenlernen vereinbaren. An dieser Stelle sei gesagt, dass es bei sehr spezifischen Stellenangebotssuchen dazu kommen kann, dass kein Match gefunden wird. Es gibt also keine Garantie, hier Deinen Traumjob zu finden. Daher würden wir neben dem Jobmatching unbedingt empfehlen, auch weiterhin selbstständig geeignete Jobs zu suchen. www.deutscher-zahnarzt-service.de/stellenanfrage/neu
  1. Deutsche Dentalvermittlung - Die solide Standardsuchmaschine: Bei der deutschen Dentalvermittlung kann man Jobs in der gesamten Dentalbranche suchen. Ein sehr übersichtlicher Filter lässt Dich hier den perfekten Job finden. Du kannst angeben, in welcher Region Du nach einem Job suchst, nach verschiedenen Jobbezeichnungen schauen und Deine Arbeitszeit wählen. Auch Zahnarzt-Jobs im EU-Ausland kannst Du hier finden. www.dentalvermittlung.de
  1. Stellenanzeigen der Zahnärztekammern- Regional und kostenlos: Auf der jeweiligen Website der Zahnärztekammern gibt es ebenfalls viele regionale Angebote. Meist kannst Du hier sowohl in den Stellenangeboten schauen, ob der passende Job für Dich dabei ist, als auch selbst Gesuche aufgeben. Die Stellenangebote einzustellen ist auf der Website der Zahnärztekammern kostenlos, sodass Arbeitgeber:innen dieses Portal besonders gern nutzen. Beispiel: www.zahnaerzte-hh.de/zahnaerzte-portal/job-karriere/stellenboerse/stellenangebote/
  1. Ganz Old-School: Das schwarze Brett und Uni-Websites: Viele Universitäten haben ein schwarzes Brett, an dem Stellenanzeigen von umliegenden Zahnärzten ausgeschrieben werden. Teilweise ist dieses schwarze Brett sogar online, wie an der Uni Jena. Außerdem schreiben viele Universitäten ihre Stellen auch auf ihren Websites aus, sodass ihr dort ebenfalls nach Jobs in Wissenschaft und Lehre Ausschau halten könnt.

Weitere Tipps für Deine Jobsuche:

Manchmal lohnt es sich, nach links und rechts zu schauen. Hat einer Deiner Komiliton:innen bereits einen absoluten Traumjob ergattert? Trau Dich, die Person oder seine:n Chef:in zu fragen, ob weitere Stellen frei sind oder es befreundete Praxen gibt, die ebenfalls noch auf der Suche nach neuen Vorbereitungsassistent:innen sind.

Schaue nach mehreren synonym verwendeten Stellenbezeichnungen: Vorbereitungsassistent:in, Assistenzzahnärzt:in, Zahnärzt:in (mit/ohne Berufserfahrung). So klingen Stellenanzeigen, für die gleiche Position, sodass es dazu kommen kann, dass Dir ein tolles Jobangebot aufgrund des falschen Suchwortes einfach durch die Lappen geht.

Trau Dich, anzurufen. Hast Du im Internet etwas herumgestöbert und eine tolle Praxis gefunden, in der Du gerne arbeiten möchtest? Dann trau Dich, anzurufen. Nicht immer muss auch ein Stellenangebot ausgeschrieben sein, damit ein neuer Vorbereitungsassistent:in eingestellt wird.

Je mehr Wege Du nutzt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einen Treffer zu landen. Gerade in Großstädten kann die Suche mühselig sein und bis zu einigen Monaten in Anspruch nehmen. Du solltest jedoch nicht den Mut verlieren und die Augen weiter offenhalten.

Zahnärzt:in ist ein toller Beruf mit einer hohen Jobzufriedenheit und vielen Möglichkeiten, Dich selbst zu verwirklichen. Als Zahnärzt:in hast Du sehr gute Berufsaussichten und auch die Langzeitaussicht ist hervorragend. 10 Jahre nach dem Abschluss haben immer noch 98% der Absolventen einen Job. Darum nutze unsere Tipps und schaue Dich auf möglichst vielen Kanälen nach Deiner Traumstelle als Zahnärzt:in um.

Quellen

Zahnärztliche Mitteilungen, ZM-Redaktion. Zuletzt aufgerufen am 29.09.2021 von www.zm-online.de/inserate/stellenangebote/

Deutscher Zahnärzteservice, Talentzeit GmbH. Zuletzt aufgerufen am 29.09.2021 von www.deutscher-zahnarzt-service.de/stellenanfrage/neu

Kassenärztliche Vereinigung Hamburg. Zuletzt aufgerufen am 19.09.2021 von www.zahnaerzte-hh.de/zahnaerzte-portal/job-karriere/stellenboerse/stellenangebote/

Deutsche Dentalvermittlung GmbH. Zuletzt aufgerufen am 01.10.2021 von www.dentalvermittlung.de

Mystipendium. Zahnmedizin studieren: Studiengänge, Inhalte, Berufsaussichten. Zuletzt aufgerufen am 29.09.2021 von www.mystipendium.de/

Fachschaft Zahnmedizin Jena. Stellenangebote. Zuletzt aufgerufen am 02.10.2021 von www.zahn.uni-jena.de

Universitätsklinikum Ulm. Zuletzt aufgerufen am 01.10.2021 von www.uniklinik-ulm.de

Mai, J. (02.09.2021). Jobsuche: Mehr als 70 Tipps, wie Sie einen Job finden. Zuletzt aufgerufen am 02.10.2021 von www.karrierebibel.de

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft